Die eXpurgate Header-Informationen

Bei jeder E-Mail wird während der Mail-Verarbeitung ein zusätzlicher "X-purgate"-Header eingefügt. Abhängig vom Resultat der Überprüfung wird in diesem Header u.A. folgendes stehen:

Bei identifizierten Spams:

X-purgate: This mail is identified as Spam
X-purgate: spam

Bei Mails, die in einer Anzahl versendet werden, die z.B. für Newsletter, Kettenbriefe, Mailforen/Mailverteilergelegentlich auch für "Joke-Mails", aber auch für sog. "opt-in Infomercials" typisch ist :

X-purgate: This mail is sent in bulk
X-purgate: bulk

Bei vom Inhalt her teilweise verdächtigen E-Mails, die jedoch das Massen-Mail-Kriterium nicht erfüllen, oder nicht ausreichend Hinweise auf Spam enthalten:

X-purgate: This mail is considered suspect
X-purgate: suspect

WICHTIG: Das 'suspect'-Kriterium ist nicht gleichzusetzen mit 'Spam'. Es gibt gelegentlich auch private Mails, die vom Inhalt her "auffällig" sind, daher empfehlen wir, E-Mails, die als 'suspect' gekennzeichnet sind, nicht automatisch löschen zu lassen.

"Saubere" E-Mails hingegen erhalten den Header:

X-purgate: This mail is considered clean
X-purgate: clean

NEU: Bounce E-Mails, die in die Unterkategorie von Clean einsortiert werden, erhalten zusätzlich noch den Eintrag:

X-purgate-type: clean.bounce

Darüber hinaus kennzeichnet eleven potentiell gefährliche E-Mails, die z.B. ausführbaren Code enthalten, der ohne das Einverständnis des Nutzers Aktionen vernehmen könnte, allein schon dadurch, dass die E-Mail im Vorschau-Fenster angezeigt wird, was in letzter Zeit verstärkt auch in Spam-Mails vorkommt, mit dem Header:

X-purgate: This mail contains potentially dangerous
content
X-purgate: dangerous

Einige Arten potentiell gefährlicher E-Mails sind durch entsprechende Subtypen gekennzeichnet:

X-purgate: This mail contains potentially dangerous
content
X-purgate: dangerous
X-purgate-type: dangerous.code
X-purgate: This mail uses potentially dangerous features
(IFRAME-Tag)
X-purgate: dangerous
X-purgate-type: dangerous.iframe
X-purgate: This mail contains potentially dangerous
attachment
X-purgate: dangerous
X-purgate-type: dangerous.attachment

Die letzte Kategorie wird verwendet, um E-Mails zu markieren, die eine ausführbare Datei im Anhang haben, da dieses u.U. ebenfalls eine Gefahr darstellen kann.
Diese Datei wird jedoch keinem Viren-Check unterzogen.

Um Ihre E-Mails auf enthaltene Viren zu untersuchen, kann optional der "Virus Check" zugeschaltet werden. E-Mails, die Viren enthalten, werden dann mit folgendem Header versehen:

X-purgate: This mail contains a virus
X-purgate: dangerous
X-purgate-type: dangerous.virus

Als weitere Kategorien gibt es 'bulk.advertising' und 'bulk.porn'. Erstere kennzeichnet Werbemails, die entgegen ihrem äußeren Anschein kein typischer Spam sind, dennoch in der Regel unerwünscht sind.

'bulk.porn' kennzeichnet alle wiederkehrenden E-Mails mit pornografischen Inhalten, die aber ebenfalls kein typischer Spam sind (z.B. pornografische Newsletter).

Technisch handelt es sich bei beiden Kategorien um eine Unterkategorie von 'bulk'. In den Standardeinstellungen werden diese E-Mails aber wie Spam behandelt - diese Standardeinstellung können Sie selbstverständlich ändern.

Die Header-Informationen sehen in der Grundeinstellung wie folgt aus:

X-purgate: This mail is identified as Spam
X-purgate: Spam
X-purgate-type: bulk.advertising

beziehungsweise:

X-purgate: This mail is identified as Spam
X-purgate: Spam
X-purgate-type: bulk.porn

Wenn Sie die Standardeinstellungen ändern, beispielsweise diese E-Mails an eine gesonderte E-Mail-Adresse zustellen lassen, sehen die Header-Informationen folgendermaßen aus:

X-purgate: This mail is sent in bulk
X-purgate: bulk
X-purgate-type: bulk.advertising

beziehungsweise:

X-purgate: This mail is sent in bulk
X-purgate: bulk
X-purgate-type: bulk.porn

Darüber hinaus erhalten leere oder fast leere E-Mails die folgenden Header-Einträge:

X-purgate: This mail is empty
X-purgate: clean
X-purgate-type: clean.empty
X-purgate: This mail is almost empty
X-purgate: clean
X-purgate-type: clean.almost-empty

X-purgate: This mail has an empty body
X-purgate: clean
X-purgate-type: clean.empty-body

Bei der Kategorie clean.empty handelt es sich um E-Mails mit leerem Subject und leerem Body. Da solche E-Mails keinerlei Informationen beinhalten, sind sie genauso unerwünscht wie Spam-Mails und werden deshalb in der Grundeinstellung auch wie Spam behandelt.

In der Grundeinstellung sieht der zusätzliche Header-Eintrag für diese Kategorie somit wie folgt aus:

X-purgate: This mail is identified as Spam
X-purgate: Spam
X-purgate-type: clean.empty

Das oben beschriebene Verfahren bietet Ihnen die Möglichkeit, in Ihrem E-Mail-Programm (z.B. Microsoft Outlook, Thunderbird, etc.) Filter zu definieren, die auf diese Header reagieren und beispielweise die als Spam identifizierten E-Mails in ein spezielles Verzeichnis (z.B. 'Spam') verschieben.

Wir haben für Sie eine Anleitung zusammengestellt, die Ihnen beim Einrichten dieser Filter behilflich sein wird.

Auf unseren Konfigations-Seiten haben Sie auch die Möglichkeit, in jeder Kategorie Header zu löschen oder eigene Header hinzuzufügen.

Desweiteren können Sie für jede Kategorie eine andere E-Mail-Adresse für die Zustellung angeben und somit Ihre Mailbox ganz von Spam und anderen unerwünschten Nachrichten befreien.